Berlin, den 21. Januar 2022



Liebe Kolumbus-Eltern,

wir 
möchten Sie an dieser Stelle über einige neue Quarantäne-Regelungen 
informieren, die gestern vom Gesundheitsamt und der Schulaufsicht für den
Bezirk Reinickendorf beschlossen worden sind. 
 

  • Es gehen nur noch die Schüler:innen in häusliche Isolierung 
    (Quarantäne), die selbst im Schnelltest positiv getestet wurden.
    Schulische Kontaktpersonen werden nicht mehr in Quarantäne 
    geschickt.
     

  • Positiv Getestete verbleiben für 10 Tage in Quarantäne 
    oder testen sich 
    nach dem 7. Tag frei.  

  • Kinder, die zu Hause Kontakt zu infizierten Familienmitgliedern haben,
    verbleiben bitte 
    für 10 Tage in Quarantäne oder testen sich schon nach
    dem 5. Tag frei. 
     

  • Quarantäne für ganze Klassen wird es nicht mehr geben.
    Die aktuellen Quarantäneklassen kehren nach Ablauf der mitgeteilten
    Quarantänezeit zurück. Ein 
    "Freitesten“ ist nur für Kinder notwendig,
    die selbst infiziert waren
     

  • Es gibt keinen Anspruch mehr auf einen PCR-Test. 
    Schnelltests sind ausreichend. Kinder gelten dann auf Grundlage
    unserer Schnelltestergebnisse 
    offiziell als positiv.  

  • Eltern, die das Ergebnis anzweifeln, dürfen es durch einen offiziellen
    Schnell- oder 
    PCR-Test überprüfen
     lassen. Eine Überprüfung der
    Infektion durch einen 
    offiziellen Test unternehmen Sie 
    freiwillig
    und auf eigene Kosten
     

  • Das Gesundheitsamt stellt keine Quarantäne-Bescheinigungen
    mehr aus. Bei einem positiven Schnelltest Ihres Kindes 
    in der Schule 
    erhalten Sie 
    von der Kolumbus-Grundschule eine Bescheinigung,
    die Sie 
    auch Ihrem Arbeitgeber vorlegen können. 

Wir hoffen, dass wir alle gut durch die nächsten Wochen kommen
und wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Sylvia Betzing    Jan Niedergesäß    Ines Faroß    Manuela Westfeld
     Schulleiterin               stellv. Schulleiter             Konrektorin      koordinierende Erzieherin   

 


Über die Google-Translate-Schaltfläche im rechten Bereich dieser Seite

haben Sie die Möglichkeit, sich den obigen Brief in einer Vielzahl von
verschiedenen Sprachen übersetzen zu lassen!