Berlin, 27. April 2020



Neue Informationen zum Schulstart der 6. Klassen

Sehr geehrte Eltern der 6. Klässlerinnen und Klässler,

mit großer Spannung erwarten wir die Rückkehr Ihrer Kinder in die
Kolumbus-Grundschule ab Montag, den 04. Mai. Auch bei Ihnen zu
Hause herrscht sicher bereits eine gewisse Vorfreude. Dabei wollen
wir nicht vergessen, dass Sie bestimmt auch viele Fragen haben,
vielleicht sogar Sorgen.

Nach einigen Planungsrunden haben wir uns mit allen Lehrkräften
nun auf Abläufe verständigt, die den Anforderungen des „Berliner
Musterhygieneplans für Schulen“ gerecht werden und unserer
Meinung nach auch eine erfolgreiche Beschulung möglich machen.

Klasseneinteilung
Wir starten am Montag, den 04. Mai, mit vier 6. Klassen, die wir auf
insgesamt 8 Lerngruppen aufgeteilt haben. Den jeweiligen Unterrichts-
beginn entnehmen Sie bitte dem Stundenplan Ihrer Klasse.

Einlass
Ein offener Beginn erlaubt es den Kindern, sich bereits 15 Minuten
vor Unterrichtsbeginn im Klassenraum einzufinden. Um eine zu große
Ansammlung vor dem Schulgelände zu vermeiden, bieten wir außer-
dem einen zweiten Zugang zum Schulgelände über das Tor zur
Chill-
Ecke an, der dann über den Klemke-Park erreichbar ist. Dieses Tor
nutzen beim Ankommen sowie beim Verlassen des Schulgeländes
bitte die Klassen 6a und 6b. Für die Klassen 6c und 6d gilt weiterhin
der Zugang über das Haupttor.
Beim Einlass werden die Kinder zunächst darauf hingewiesen, ihren
Mundschutz aufzusetzen. Für den Weg zwischen Eingangstor und
Klassenraum werden die Kinder angehalten, einzeln und zügig zu
gehen und keine Gesprächsgrüppchen zu bilden.

Mundschutzpflicht
Das Schulleitungs-Team sowie die Lehrkräfte haben beschlossen,
dass alle Schülerinnen und Schüler – ebenso wie die Lehrkräfte –
beim Bewegen auf dem Schulgelände eine Maske tragen sollen.
Nur bei der Arbeit am Sitzplatz im Klassenraum kann auf das Tragen
der Maske verzichtet werden.
Bitte kümmern Sie sich im Laufe der Woche noch darum, mindestens
eine Stoffmaske zu kaufen, selbst herzustellen oder gemeinsam mit
Ihrem Kind ein Kleidungsstück auszuwählen, das eine ähnliche
Wirkung erzielt (Halstuch, Schal o.ä.). Am ersten Tag gibt es in der
Schule noch für wenige die Möglichkeit, gemeinsam mit den
Kolleginnen der Schulstation selbst Stoffmasken zu erstellen.

Organisation des Klassenraums
Nach dem Ankommen im Klassenraum richten sich alle Schülerinnen
und Schüler zunächst ihren Lernraum ein. Dieser „Raum“ besteht aus
jeweils zwei Tischen. Einer der beiden wird Arbeitstisch sein, der zweite
Materialtisch. Wege zum Materialregal werden auf diese Weise überflüssig.
Die Klassenräume sind von den Lehrkräften bereits so eingerichtet worden,
dass zwischen zwei Kindern in alle Richtungen mindestens 1,50m Abstand
möglich sind. Leider werden wir im Unterricht auf Arbeitsformen wie Partner-
und Gruppenarbeit ganz verzichten. Hilfestellung bei der Bearbeitung der
Aufgaben erhalten die Kinder in den kommenden Wochen nur von der
Lehrkraft und einer pädagogischen Unterstützung.

Benutzung der Toiletten
Der Gang zu den Toiletten ist nur einzeln erlaubt. An den Außenseiten
der Toilettenräume wird kenntlich gemacht werden, ob bereits besetzt ist.
Um die Handhygiene während eines Unterrichtstages zu gewährleisten,
werden die Waschgelegenheiten ergänzt über Desinfektionsmittel,
die in allen Klassenräumen bereitstehen.

Pausen
Zwischen den 3 Unterrichtsstunden (1 Unterrichtsstunde = 60 Minuten)
pro Tag werden die Kinder jeweils eine 15-minütige Pause haben.
Eine davon wird im Klassenraum mit Frühstück, die andere als
Bewegungs
pause auf dem Hof abgehalten. Die Reihenfolge variiert
von Klasse zu Klasse. Da die Zeiten des Unterrichtsbeginns zeitlich
versetzt sind, befinden sich während einer Hofpause nie mehr als
20-22 Kinder auf dem Hof
. Für den Weg auf den Hof und zurück
in den Klassenraum wird jeweils eine Reihe aus ca. 10 Kindern
von einer Lehrkraft angeführt
, die gleichzeitig auf die Einhaltung
der Mundschutz- und Abstandsregel achtet.

Unterrichtsende und Mensa
Der Unterricht endet um 12.00 Uhr bzw. um 12.30 Uhr. Auch das
Verlassen des Schulgeländes erfolgt über die zugewiesenen Tore und
soll zügig und mit Abstand zueinander erfolgen. Von der gemeinsamen
Bespeisung in der Mensa möchten wir absehen, weil sie uns aus
Platzgründen als nicht durchführbar erscheint. In begründeten Fällen
ist es dennoch möglich, eine Ausnahmeregelung zu vereinbaren.
Wenn Sie uns mitteilen möchten, warum eine Mensa-Mahlzeit für Ihr
Kind erforderlich ist, nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihrer Klassenleitung auf.

Alle Schülerinnen und Schüler werden auch für die Zeit zu Hause mit
weiterführenden Arbeiten versorgt. In den meisten Fächern bereiten sich
die Kinder noch auf eine Klassenarbeit vor, die eine Beurteilung der Schüler-
leistung zum Schuljahresende erleichtern und vor allem gerechter machen soll.

Konsequenzen bei Regelverstößen
Alle Lehrkräfte werden bereits am ersten Schultag eine Belehrung zu allen
Abstands- und Hygieneregeln durchführen. Die strenge Einhaltung dieser
Regeln ist absolut notwendig. Folglich gilt auch die Regel, dass Kinder,
welche diese Regeln auch trotz Ermahnung missachten, unverzüglich
von
ihren Eltern abgeholt werden. Hier gilt vor allem der Schutz der
anderen Kinder, sowie der Schutz der Lehrkräfte.


Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern eine erfolgreiche Rückkehr
und Freude darüber, sich wieder gegenseitig sehen zu können – wenn auch
der Abstand weiterhin erforderlich bleibt. Wir wünschen Ihnen und uns, dass
es gelingt, die Kinder gut auf die erforderlichen Bedingungen einzustellen,
sodass vor allen Dingen unsere Hauptziele gelingen: ein gutes Lernen aller
Schülerinnen und Schüler, die bestmögliche Vorbereitung auf die Zeit an der
Oberschule und dass alle gesund bleiben.


Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute.
Bleiben auch Sie gesund!


Das Schulleitungs-Team
und die Lehrkräfte der 6. Klassen der Kolumbus-Grundschule


Über die Google-Translate-Schaltfläche im rechten Bereich dieser Seite
haben Sie die Möglichkeit, sich den obigen Brief in einer Vielzahl von
verschiedenen Sprachen übersetzen zu lassen!